Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Mehr Sicherheit – Das neue Recht zum Datenschutz

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ersetzt ab dem 25. Mai 2018 die bislang geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften und gilt unmittelbar auch für Unternehmen in Deutschland und deren Verarbeitung personenbezogener Daten.

Der deutsche Gesetzgeber hat zur Konkretisierung bestimmter Regelungsbereiche der DS-GVO (z.B. Datenverarbeitung im Beschäftigungskontext) ein neues Bundesdatenschutzgesetz (BDSG n. F. ) verabschiedet, welches zeitgleich mit der DS-GVO ab 25. Mai 2018 verbindlich wird.

Unternehmen müssen demnach sowohl die Vorgaben der DSGVO als auch des BDSG, deren mögliche Auswirkungen sowie Anpassungserfordernisse für die jeweiligen Unternehmensprozesse frühzeitig identifizieren, analysieren und umsetzen.